Über mich

Foto: The incredible Steffi Atze

„Am stärksten haben Sanna immer die Menschen und ihre Gesichter  fasziniert und beschäftigt. Da unser gemeinsamer Kunstlehrer Ihre gemalten Bilder nicht mochte, hat sie unseren Freunden schon als Zwölfjährige ständig eine Kamera ins Gesicht gehalten. Ihre ersten Abzüge waren quadratisch, wahrscheinlich hat das irgendwas mit ihrem Gehirn gemacht.

Während einer Klassenfahrt nach Berlin investierte sie die 25,00 Mark aus dem Zwangsumtausch in einem Geschäft in Ostberlin in Fotopapier aus Russland. Die Ergebnisse auf dem russischen Papier waren damals sehr, sehr speziell. Wahrscheinlich hat auch das irgendwas mit ihrem Gehirn gemacht. Noch heute mag sie am liebsten schwarz-weiß im Quadrat. Aber natürlich fotografiert sie ihre Kunden (Menschen, Tiere, Sensationen) auch in hoch, quer und bunt.

Zu ihrer großen Leidenschaft gehört die Portraitfotografie, gerne ungestellt und natürlich („Haben Sie ein Studio?“ – „Nein, ich habe kein Studio.“ – „Wo machen Sie denn dann Ihre Bilder?“ – „Überall.“).

Rufen Sie sie an oder schreiben Sie ihr. Gerne erstellt sie  Ihnen ein individuelles Angebot.“

M.W.